Rescue

Das Erlernen des verantwortungsvollen Umgangs mit sich selbst und seinem Umfeld ist das wichtigste Ziel dieses Kurses. Basierend auf den bisher erworbenen Fertigkeiten geht es nun darum, allfällig auftretende Problemsituationen in den Griff zu bekommen.Wie beuge ich solchen Momenten vor? Wie muss ich in Notsituationen reagireren? Der PADI Rescue Diver Kurs ist ein wichtiger und entscheidender Schritt in der Ausbildung eines Tauchers, der seine Kenntnisse und Erfahrungen über den Grad des reinen Freizeit- und Sporttauchens hinaus ausdehnen möchte. Während des praktischen Trainings wird vor allem auf rege Anteilnahme, auf Meinungsaustausch, Variationsmöglichkeiten und Flexibilität Wert gelegt.Obwohl die Lernerfahrung und Teilnahme an diesem Kurs positiv und erfreulich gewertet werden, sind die Umstände und der Zusammenhang, bei dem dieses Training einmal eingesetzt werden könnte ernsthafter Natur. Ähnlich wie in den meisten Fällen anderer Rettungs- und Erste-Hilfe-Ausbildungen, ist es oberstes Ziel dieses Kurses, vorbeugende Massnahmen kennenzulernen, damit die erworbenen Kentnisse über Rettung gar nicht zur Anwendung kommen müssen.
Der PADI Rescue Diver Kurs beinhaltet:

  • Selbstrettung und Tauchstress

 

  • Erste Hilfe beim Tauchen
  • Notfall-Management
  • Ermüdeter Taucher und Taucher in Panik
  • Hilfsaktionen von Land/Boot aus
  • Taucher in Notsituation unter Wasser
  • Vermisster Taucher
  • Zur Oberfläche bringen eines bewusstlosen Tauchers
  • Bewusstloser Taucher an der Oberfläche (Beatmung)
  • Ausstieg mit bewusstlosem Taucher
  • Erste Hilfe durch druckbedingte Verletzungen
  • Tauchunfall-Simulation

Kursvoraussetzungen

Brevetvoraussetzung:
Min. Tauchgänge: 20Kursdauer:PreisTermin: 
PADI (Junior) Advanced Open Water Diver oder Äquivalent. Medic First Aid ® oder anerkannter Herz-Lungen-Wiederbelebungskurs (HLW) nicht älter als 2 Jahre.
15 / 12 (Junior)
2-3 Tage 330.-

16.9.-18.9.2016

Schreibe einen Kommentar