Kulkwitzer See

Der Kulki ist ein ca. 150 ha großer rekultivierter ehemaliger Braunkohletagebau, der heute seine Maximaltiefe bei 34m erreicht. Der See ist gut für alle Ausbildungsstufen geeignet und besonders im Tiefenbereich bis etwa 10m schön zu betauchen, denn dort ist er üppig mit Pflanzen und Fischen besetzt. So findet man im Bereich der ausgedehnten Characeenwiesen (Armleuchteralgen) z.B. Barsche, Hechte und teilweise „wasserschweingroße“ Spiegelkarpfen. Sicherlich nicht ganz so häufig, aber mit etwas Glück, sieht man sogar einen Wels von respektablem Ausmaß. Bereits mehrfach wurde uns von solchen Begegnungen berichtet. Stellenweise sind auch noch Tagebaureste, wie z.B. Loren zu finden. Auch die gespenstisch anmutenden Baumreste, welche heute als „Unterwasserwälder“ an mehreren Stellen im See stehen, machen den Kulki-Tauchgang zum echten Erlebnis.

Nächster Termin 26.6.-28.6.15

Veröffentlicht in Info, Tauchen in Norddeutschland, Tauchreisen Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar