Salzgitter See

Hier finden sich im gesamten Bereich in Tiefen bis 6 m viele Pflanzen und Fische. Bereich zwischen den Einstiegstreppen: Hier befinden sich zahlreiche Betonplatten in 3 bis 8 m Tiefe, die noch aus der Abbauzeit stammen und zwischen welchen sich einige größere Fische verstecken. Fast direkt unter der südlichsten Einstiegstreppe befindet sich in etwa 10 m Tiefe ein Gitterrost, das oft als Ausbildungsplattform genutzt wird. Im Sommer befindet sich an der Oberfläche auch oft ein Ponton, der die ungefähre Lage kennzeichnet. In der Nähe liegt auch ein altes Kanu, welches eine Bergungsaktion wohl kaum noch lohnen dürfte. vom neuen (orangenen) Einstieg nach Norden hin liegt mit 16 m der tiefste Bereich des Sees. Hier befindet sich die sog. „Wüste“, welche ab ca. 8 m durch den schlammigen Untergrund ohne besondere Merkmale hervorsticht. Aber wer mal „richtig tief“ tauchen möchte… vom neuen Einstieg Richtung westlicher Badestrand befindet sich auf 6-7 m ein Hinweisschild und später eine richtige Plattform, welche für Ausbildungszwecke hier versenkt wurde. Einfach der Abbruchkante auf 6m folgen oder im Flachwasserbereich von 1-3 m (Achtung: Angelschnüre) den vielen Fischen zuschauen… vom neuen Einstieg entlang des Ufers (Richtung Einstiegstreppen) fällt das Ufer teilweise sehr stark ab. Hier fühlen sich nicht nur viele Pflanzen sondern auch Fische wohl…

Veröffentlicht in Tauchen in Norddeutschland, Tauchreisen Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Salzgitter See
  1. Norah sagt:

    The info on this site is handy.

Schreibe einen Kommentar